Haßlocher Themen – Natur-und Klimaschutz2023-07-12T16:04:57+02:00

Haßlocher Themen

Naturschutz

Haßlocher Themen

Naturschutz

Die CDU fordert Solarmodule über Parkplätzen

Unser Fraktionsvorsitzendem Daniel Mischon hat nochmals die Gemeindeverwaltung aufgefordert, sich konkret zu Projekten in Haßloch zu äußern. Leider waren die Antworten der Gemeindeverwaltung zu dieser Anfrage aus unserer Sicht nicht zufriedenstellend. Bitte entnehmen Sie dem beigefügten Artikel aus der RheinPfalz vom 06.07. 2023 weitere Information zum Sachverhalt.

12. Juli 2023|Natur- und Klimaschutz|

Die neue Rehbachtrasse ist auf einem guten Weg

Wer hätte vor 2 Jahren gedacht, dass die Begeisterung für den neuen Bachlauf so groß ist, dass mandie heranwachsende Natur von einer zu intensiven Nutzung beschützen muss?

Die Wanderer und Naturliebhaber kommen schon jetzt auf ihre Kosten, wenn sie diesen neuen Bachdurch den Haßlocher Wald auf den begleitenden Wegen besuchen. Ein natürlicher Bewuchs vom Wasserbis zum Wald wird in den nächsten Jahren heranwachsen und das Wasser sucht sich hier den eigenen

21. Mai 2023|Haßlocher Themen, Natur- und Klimaschutz|

Lithium-Förderung in Haßloch? Nicht mit mir!

Spätestens mit den energiepolitischen Entscheidungen der Bundesregierung rückt die Frage der zukünftigen Energiegewinnung stärker in den Fokus. Aber es gilt der alte mahnende Spruch der Großmutter, dass man dennoch
nicht jedem windigen Glücksritter Glauben schenken darf:
Ein Unternehmen plant in der Vorderpfalz ein Projekt, das Tiefenbohrungen in mehreren Kilometern Tiefe vorsieht und vorrangig der Lithium-Gewinnung dienen soll. Als Nebenprojektsoll dem geförderten Tiefenwasser die Wärme
entzogen und zu Zwecken der Energiegewinnung genutzt werden. Auch unser schönes Haßloch ist als möglicher Standort anvisiert.
Um die Projektrealisierung voranzutreiben, zieht man alle Register: Den heimischen Vereinen bietet man großzügige Sponsorengelder an, man unterstützt finanziell und unter Bereitstellung großer Werbebanner Veranstaltungen
politischer Parteien in unserem Großdorf. Und dennoch will die Begeisterung bei den Haßlochern für das Projekt nicht so recht[…]

Problemfall Wald – JU überreicht Spende zum Aufforsten

Nahezu alle Kiefernaltbäume im Haßlocher Wald sind geschädigt oder geschwächt, alte Bäume passen sich schlechter an neue Umwelteinflüsse an. Das erklärt Revierförster Julius Paffrath im Rahmen der Spendenübergabe der JungenUnion, die 300 € für Baumsetzlinge gesammelt hat. Die Gründe für den schlechten Zustand vieler Bäume sind vielfältig:

  • seit 3 Jahren war es viel zu trocken, „Im Streitert“ ist der trockenste Bereich;
  • der späte Schneefall im letzten Frühjahr hat große Schneebruch Schäden verursacht, vor allem bei den jungen Bäumen
  • ein zu hoher Kiefernbestand, denn ein zu hoher Altbestand von nur einer Baumart oder wenigen Baumarten bringt ein hohes Risiko mit.

Zur Risikominimierung sollte die Artenvielfalt erhöht werden, bei Wiederaufforstungen sollten immer mehrere Baumarten berücksichtigt werden oder der hohe Bestand an Rehen, die[…]

7. März 2023|Aktuelles, Junge Union, Natur- und Klimaschutz|

Unterstützung der Jagdpächter

Jagdpächter des Haßlocher Waldes beklagen die zunehmende Rücksichtslosigkeit der Waldbesucher gegenüber
den Tieren im Wald. Zum Teil mit Hunden verlassen sie die Wege, laufen quer durch den Wald und auch über
Streuobstwiesen. Dort wird insbesondere das Kleinwild gestört.
Mitglieder der CDU werden in Zukunft – zusammen mit den Jägern – darauf achten und Spaziergänger
gegebenenfalls darauf aufmerksam machen.

22. Februar 2023|Aktuelles, Natur- und Klimaschutz|
Nach oben